Dammwild

DAMWILD

Arm an Cholesterin und Purinen – dafür reich an Spurenelementen
für die Abwehrkräfte und wertvollen Proteinen für die Muskeln

Unser Damwild lebt im Verbund in unserem weitläufigen Gehege. Der Wald dort bietet den Tieren einen natürlichen Schutz und Rückzugsort. Die vielen Obstbäume und das frisches Gras machen das Fleisch unseres Damwilds besonders gut. Damwild hat ein rötlich-braunes, saftiges und besonders mageres Fleisch. Es ist extrem zartfaserig und fein im Geschmack sowie vielseitig einsetzbar in der Küche.

Aufgrund der natürlichen Lebensbedingungen und des großen Bewegungsfreiraums besitzt das Fleisch unseres Damwilds einen hohen Muskel- und geringen Fettanteil (2,5 g pro 100 g essbarem Anteil Damwild). Es ist nicht nur einzigartig zart, natürlich und weich im Geschmack, sondern enthält auch eine ganze Reihe wertvoller Nährstoffe. Und wenig, dafür sehr hochwertiges Fett.

 

Studien haben ergeben, dass Fleisch vom Wild eine besonders hohe Anzahl an mehrfach ungesättigten Fett­säuren wie Omega 6 und Omega 3 enthält. „Und zwar in etwa so viele wie sehr hochwertige Speiseöle oder Lachs.“

(Priv. Doz. Dr. Teresa Valencak, Veterinärmedizinische Universität Wien)

 

Die Fette sind in einem so günstigen Verhältnis im Fleisch enthalten, dass sie optimal ineinander spielen, den menschlichen Stoffwechsel unterstützen, vor entzündlichen Prozessen schützen, Gefäßablagerungen und Arterienverkalkung vorbeugen und damit Gesundheit und Wohlbefinden fördern.

 

Der geringe Anteil an ungesunden, gesättigten Fettsäuren und damit auch an Kilokalorien, Cholesterin und Purinen beim Wildfleisch ist gut für die Figur und die Gesundheit.

 

Darüber hinaus liefert unser Wild eine ganze Menge an wichtigen Spurenelementen wie Selen und Zink. Das stärkt die Abwehrkräfte, unterstützt die Schilddrüsenfunktion und hält Haut, Haar und Nägel gesund. Eisen – für die Blutbildung und viele Stoffwechselprozesse nötig – und B-Vitamine für gute Nerven bietet unser Damwild ebenfalls.

 

Wild gehört zu den eiweißreichsten Fleischsorten überhaupt. Wir benötigen diese Grundbausteine unserer Körperzellen, um Muskeln aufzubauen, Giftstoffe und Fett abzubauen und den Hormonhaushalt intakt zu halten. Zudem hat das Protein vom Wild eine besonders hohe biologische Wertigkeit. Das heißt, unser Körper kann es aufgrund vieler essenzieller Aminosäuren gut in menschliches Protein umwandeln.